Netzwerk Dateifreigabe Windows

Sie haben Probleme Dateien im Netzwerk freizugeben?


Die grundlegenden Schritte sind bei den verschiedenen Microsoft Betriebsystemen gleich. Allerdings wurden ab Windows Vista einige Sicherheitsfeatures hinzugefügt, die den Freigabevorgang etwas erschweren.
Ein korrekt eingerichtetes Netzwerk ist natürlich die Grundvoraussetzung.

 

Unter Windows XP

Die Freigabe unter Windows XP ist kinderleicht. Man klickt auf den gewünschten Ordner mit der rechten Maustaste und wählt den Punkt "Freigabe und Sicherheit".
Dort müssen Sie einige wenige Einstellungen treffen und dann ist man auch schon fertig. Sie sollten den Ordner nun in der "Netzwerkumgebung" sehen können.


Unter Windows Vista


Hier gehen Sie im Prinzip genauso vor wie bei Windows XP. Rechtsklick auf den Ordner und den Punkt "Freigabe" wählen.
Jetzt allerdings, erscheint das Fenster mit dem Titel "Dateifreigabe" in dem Sie die Benutzer für den Zugriff verwalten können.
Greift ein anderes Gerät nun auf ihre freigegebenen Daten zu, wird es aufgefordert Benutzername und Passwort einzugeben.

Wenn sie dieses Sicherheitsfeature nicht nutzen wollen, können Sie es im "Netzwerk- und Freigabecenter" deaktivieren.
Wählen Sie hierzu den Punkt "Kennwortgeschütztes Freigeben" und schalten Sie es aus.

 

Haben Sie noch wertvolle Tipps und wollen anderen Nutzern weiterhelfen?
Benutzen Sie hierfür bitte unser Forum.

 



Machen wir uns das Leben etwas leichter.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren